Sonnenaufgang am Johannesweg

Der Johannesweg

Kraft tanken am Johannesweg im Mühlviertel

Pilgern mit Weitblick

Die eigene Regenerationskraft wird am besten in der heilbringenden Natur gefördert. Auf dem Johannesweg  schöpfen die Wandernden die Zuversicht und den Mut, positiv nach vorne zu blicken und tanken damit neue Energie für die Herausforderungen des Alltags.
In 12 Stationen werden Impulse und Weisheiten vermittelt, welche die körperliche wie auch geistige Gesundheit stärken sollen.

Der Johannesweg ist ein spiritueller Wanderweg mit zwölf Stationen durch die hügelige Mühlviertler Landschaft. Er kann in drei oder vier Tagesetappen erwandert werden.

Der Initiator, der bekannte Linzer Hautarzt MR Dr. Johannes Neuhofer, möchte den Wanderern auf zwölf Stationen Mut machen, um nach vorne zu schauen und sich wieder auf sich selbst zu besinnen.

Entlang des 84 Kilometer langen Rundweges erwartet die Wanderer eine sehr aussichtsreiche Tour. Frische Waldluft, Plätze der Ruhe und Entspannung, respekteinflößende Steinmonumente, zahlreiche Aussichtsplätze und 5 Gipfelkreuze, mit grandiosen Rundblicken. Auch viele kleine und größere spirituelle Einrichtungen wie Kirchen, Kapellen und Marterl (Bildstöcke) befinden sich am Weg. Wer die Herausforderung annimmt, wird beeindruckt sein von der landschaftlichen Schönheit, den vielen kulturellen Highlights, wie den Burgruinen Ruttenstein und Prandegg - mit beeindruckenden Aussichtssürmen, und natürlich der Mühlviertler Gastfreundschaft.
Man begegnet alten Traditionen, berührenden Geschichten und kraftvollen Plätzen. Der Alltagsstress bleibt hinter den Wandernden zurück, ein neues Bewusstsein kann wachsen.

Die Wanderkarte können Sie gleich hier bestellen oder bei einem Gastbetrieb entlang des Weges erwerben.

Der Johannesweg ist nur in eine Richtung beschildert. Wir möchten unseren Gästen die Möglichkeit bieten, abschalten und entschleunigen zu können. Der Wegverlauf ist im Uhrzeigersinn, um das Gefühl „alleine unterwegs zu sein“ zu ermöglichen.

Johannesweg-Initiator Dr. Johannes Neuhofer

 

»Ich freue mich über alle, die sich auf den Weg machen und wünsche jedem, dass er ankommt. Am Ziel seines Johanneswegs«

Die zwölf Stationen am Johannesweg

Der Grundgedanke von Johannesweg-Initiator Dr. Johannes Neuhofer wird von den Wanderern gerne angenommen – raus dem Hamsterrad und hinein in die Natur – einfach abschalten.

Er möchte die Wanderer zur Besinnung einladen und sie motivieren, positiv nach vorne zu schauen. In 12 Stationen werden dazu Impulse und Weisheiten vermittelt, welche die körperliche wie auch geistige Gesundheit stärken sollen.

Geduld, Humor, Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft – das sind nur einige der positiven Eigenschaften, die am Johannesweg thematisiert werden.